LTC

Verarbeitung von Biomasse | 100 %-ige Verwertung zu Bio-Öl, Bio-Gas und Bio-Pflanzenkohle

LTC (Low Temperature Cracking) | Die Methode zur kontinuierlichen thermochemischen Umwandlung von Biomasse und Abfallrückständen zu hochwertigen, umweltfreundlichen Energieträgern und Bodennährstoffen.

LTC ist ein geschlossener Prozess, bei dem mit niedriger Temperatur die Biomasse rückstandsfrei in Bio-Öl, Bio-Gas und Bio-Pflanzenkohle verarbeitet wird.

Die gewonnenen Rohstoffe werden großteils für den autarken Betrieb der Anlagen verwendet. Mit dieser Technologie ist eine vollständige Verwertung von Pflanzenrestmassen aus der Land- und Forstwirtschaft wirtschaftlich sinnvoll.

Die Vorteile:

  • 100 %-ige Verwertung des Holzes
  • Die Bio-Pflanzenkohle wird zu einem hochwertigen Bodenhilfsstoff veredelt.
  • Das Bio-Gas wird zur Erzeugung von Wärme, welche für die Trocknung der Biomasse benötigt wird, verwendet.
  • Das Bio-Öl verwenden wir als Zusatz für unseren biogenen Kraft- und Heizstoff Plantanol.

Aktueller Stand des Projekts:

Das Projekt wurde im September 2019 gemeinsam mit der BEST (Bio Energy and Substanable Technologies) gestartet. Dabei handelt es sich um die Forschung zu den Themen Holzölverarbeitung und Pflanzenkohle. Die Projektabwicklung erfolgt an unserem Standort Weyer.

Dieses Projekt jetzt unterstützen & Coins kaufen